Nachtflugausbildung

 

Die Monate November bis März bieten sich für die Nachtflugausbildung an. Man kann Kosten sparen, da in diesen Monaten die regulären Öffnungszeiten des Flugplatzes genutzt werden (keine PPR- Gebühren!).

Wie reizvoll das Fliegen bei Nacht sein kann, ziegen uns die Bilder unten und das folgende Video:   Leipzig und Halle bei Nacht

 

Voraussetzungen und Umfang der Ausbildung

FCL.810 Nachtflugberechtigung

a) Flugzeuge, TMGs, Luftschiffe.

(1) Wenn die Rechte einer LAPL oder einer PPL für Flugzeuge, TMGs oder Luftschiffe

unter VFR-Bedingungen bei Nacht ausgeübt werden sollen, müssen Bewerber einen

Ausbildungslehrgang bei einer ATO absolviert haben. Der Lehrgang muss Folgendes

umfassen:

i) theoretischen Unterricht;

ii) mindestens 5 Flugstunden in der entsprechenden Luftfahrzeugkategorie bei

Nacht, davon mindestens 3 Stunden Ausbildung mit einem Lehrberechtigten, davon

mindestens 1 Stunde Überland-Navigation mit mindestens einem Überlandflug mit

Fluglehrer von mindestens 50 km und 5 Alleinstarts und 5 Allein-Landungen bis zum

vollständigen Stillstand.

(2) Vor dem Absolvieren der Nachtausbildung müssen LAPL-Inhaber die grundlegende

Instrumentenflug-Ausbildung absolviert haben, die für die Erteilung der PPL erforderlich ist.

(3) Wenn Bewerber Inhaber sowohl einer Klassenberechtigung für einmotorige

Landflugzeuge mit Kolbenmotor als auch einer Klassenberechtigung für TMG sind, können

sie die Anforderungen von obigem Absatz 1 in einer der beiden Klassen oder in beiden

Klassen erfüllen.

Über leipzig

Anflug Piste 26R EDDP

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Flugschule Löffler